Inklings-Jahrbuch 40: Religion, Glaube und Fantastik / Religion, Faith and the Fantastic (Symposium 2022 in Bochum)

Die Artikel von Band 40 des Inklings-Jahrbuchs werden zeitnah hier erscheinen!

„Inklings“ nannte sich eine Gruppe von Schriftstellern und Geisteswissenschaftlern in Oxford, deren bekannteste Mitglieder J.R.R. Tolkien und C.S. Lewis waren. Die Inklings-Gesellschaft e.V. wimet sich seit 1983 dem Studium und der Verbreitung der Werke dieser und ihnen nahestehender Autoren sowie der Analyse des Phantastischen in Literatur, Film und Kunst allgemein. Ihre Jahrestagungen werden in Jahrbüchern dokumentiert. Dieser Band enthält Beiträge zum Thema „Religion, Glaube und Fantastik“ sowie mehrere Rezensionen aktueller, relevanter Sekundärliteratur.

“Inklings” was the name of a group of Oxford scholars and writers; its best-known members were J.R.R. Tolkien and C.S. Lewis. The German Inklings-Gesellschaft, founded in 1983, is dedicated to the discussion and disseminationof the works of these authors and of writers commonly associated with them and to the study of the fantastic in literature, film and the arts in general. The proceedings of the annual Inklings conferences are published in yearbooks. This volume contains papers discussing the role of faith and religion in fantasy as well as several reviews of recent relevant publications.

Die Herausgebenden:

Maria Fleischhack studierte Ägyptologie und Anglistik in Leipzig, wurde in der Anglistik promoviert und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft an der Universität Leipzig.

Patrick Schmitz studierte Geschichte und Anglistik an der RWTH Aachen und arbeitet als Lehrer an der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen.

Carsten Kullmann studierte Anglistik in Leipzig, promoviert in der Anglistik zu Urban Fantasy und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Anglophone Kultur- und Literaturwissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Browse

Recent Submissions